offene Ganztagsschule

Allgemein

Maskenpflicht

                                                                                                     Witten, den 18.06.21

Liebe Eltern,

mit aktueller Schulmail wurde auf dem Schulhof (Außenbereich) das Tragen der Masken aufgehoben. Innerhalb des Schulgebäudes besteht das Tragen der Masken weiterhin.

Laut Empfehlung des Gesundheitsamtes möchten wir dennoch darum bitten, dass das Tragen der Masken zur Sicherheit weiterhin fortgesetzt wird.

Herzliche Grüße

T. Preising

(Schulleitung)

Informationen zum Schulanfang – Einladung zum dig. Informationsnachmittag

Witten, den 29.04.21

Liebe Eltern der künftigen Schulanfänger,

zunächst möchte ich Sie ganz herzlich grüßen und hoffe, dass Sie und Ihre Familie gesund durch diese turbulente Zeit gekommen sind und weiterhin kommen werden.

Leider hat sich der Sachverhalt der bestehenden Corona-Pandemie seit unserer Schulanfängeranmeldung im letzten Jahr noch nicht wesentlich verändert, so dass unsere sonst üblichen, anberaumten Termine (Infoabend, Schnuppertage in der Schule, Patentage) für unsere Schulanfängerinnen und Schulanfänger leider nicht in gewohnter Form stattfinden können.

Damit wir für Ihre Kinder dennoch einen möglichst sanften Übergang zu unserer Breddeschule gestalten können, haben wir alternativ für Ihre Kinder

  • ein kleines „Schulanfängerbüchlein“ mit verschiedenen, vorbereitenden und motivierenden Materialien für die Zeit bis zum Schulanfang zusammengestellt sowie
  • einen Brief an Ihre Kinder geschrieben, damit sie wissen, dass wir uns schon auf sie freuen.

In den nächsten Tagen werden Sie und Ihr Kind Post (mit einigen wesentlichen Informationen zum Schulanfang) von uns erhalten; das o.a. „Schulanfängerbüchlein“ und der Brief für Ihre Kinder sind u.a. dieser v.g. Post beigefügt. Zudem werden Sie kurz vor Beginn der Sommerferien erneut einige weitere Informationen zur Einschulung Ihres Kindes von uns erhalten.

Unser sonst üblicher Informationsabend für Sie, liebe Eltern, kann aufgrund der Corona-Situation zudem leider nicht in gewohnter Präsenzform stattfinden. Alternativ hierzu laden wir Sie jedoch herzlich zu einem digitalen Informationsnachmittag ein, wo Sie zudem Fragen, die Sie ggf. beschäftigen, klären können. Dieses digitale Treffen soll am Montag, den 10.05.21, um 16:00Uhr (dig. Raum ab 15:45Uhr geöffnet) stattfinden. Den Link für die Teilnahme am v.g. digitalen Treffen können Sie der Post, die Sie in den nächsten Tagen erhalten werden, entnehmen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie zahlreich an diesem o.a. digitalen Termin teilnehmen würden. Sollten Sie weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie uns tel. oder per Mail; wir helfen Ihnen gern.

Bitte informieren Sie sich zudem regelmäßig auf unserer Homepage zur aktuellen Situation und dem damit verbundenen Schulbesuch; zudem finden Sie hier die Rubriken „Schulanfang“ und „Kids Post“, wo Sie weitere Informationen erhalten können.

Wir freuen uns schon sehr auf Ihre Kinder und hoffen, dass Sie und Ihre Familien gesund durch diese turbulente Zeit kommen.

Bis dahin verbleibe ich,

mit herzlichen Grüßen

T. Preising

(Schulleitung)

Wichtig NEU: Informationen zum Schulbetrieb ab Montag, 19.04.21 – Wechselunterricht

                           Witten, den 15.04.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicher bereits der Presse entnehmen konnten, starten wir am Montag, den 19.04.21, erneut mit unserem Wechselunterricht (beginnend mit Gruppe 2), der weiterhin in gewohnter Form stattfinden wird. Dies bedeutet, dass Ihr Kind weiterhin im tageweisen Wechsel zwischen Präsenzunterricht in der Schule und Distanzunterricht zuhause unterrichtet wird. Es gilt weiterhin der bestehende Stundenplan zum Wechselunterricht und die festgelegten Lerngruppen bleiben in gleicher Form bestehen. Das Notbetreuungsangebot wird ebenso weiterhin fortgesetzt. Sollten Sie eine Notbetreuung während des Wechselunterrichts für Ihr Kind dringend benötigen und Ihren Bedarf noch nicht angemeldet haben, so lassen Sie uns bitte das nachfolgende Antragsformular erneut zukommen (Formular: Bitte hier klicken

Des Weiteren gelten die bereits erläuterten Vorgaben des MSB NRW zur Testpflicht; dies bedeutet, wie bereits erwähnt, dass Ihr Kind zweimal pro Woche ein negatives Testergebnis vorweisen muss (entweder durch einen Test in der Schule oder durch einen Nachweis eines „Bürgertests“ (z.B. vom Testzentrum), der nicht älter als 48 Stunden sein darf) und ansonsten nicht am Präsenzunterricht bzw. am Notbetreuungsangebot teilnehmen darf. Ich möchte Sie in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass die aktuellen Vorgaben des MSB NRW hier auf die Verantwortung für die Einhaltung der Schulpflicht Ihres Kindes verweisen (§41 SchuLG NRW) und „nicht getestete Kinder (…) keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts (haben)“ (MSB NRW, Schulmail v. 14.04.21).

Nachfolgend möchte ich Ihnen noch einmal durch unser Schaubild (ergänzt durch die aktuellen Vorgaben) das Verfahren nach einer Schnelltestung Ihres Kindes zur Vereinfachung verdeutlichen:

Ein positives Ergebnis des Schnelltests bedeutet wie bereits erwähnt noch nicht definitiv, dass Ihr Kind an Corona erkrankt ist, jedoch muss dies mittels eines weiteren, genaueren Tests (PCR) unbedingt (von einem Arzt oder Testzentrum) überprüft werden, da in diesem Fall ein begründeter Verdacht für eine Corona-Infektion besteht. Wichtig ist deshalb, dass Sie, liebe Eltern, bitte dringend weiterhin eine tel. Erreichbarkeit gewährleisten, da Sie, im Falle eines positiven Testergebnisses, Ihr Kind sofort in der Schule abholen müssen und einen Arzt oder ein Testzentrum zur PCR-Testung aufsuchen müssen.

Ich möchte Sie, liebe Eltern, in diesem Zusammenhang noch einmal auf meine Ausführungen vom 12.04. 21 (s.u.) hinweisen und Sie ermutigen, offen und ohne Sorgen der neuen Testsituation gegenüber zu stehen, denn, wie bereits erwähnt, zeigen unsere ersten Erfahrungen, dass Ihre Kinder dies ganz prima machen und Sie, liebe Eltern, und Ihr Kind sich gar nicht sorgen müssen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie uns tel. oder Mail, wir helfen Ihnen gern.

Wir freuen uns, Ihre Kinder ab nächster Woche wieder in der Schule begrüßen zu dürfen. Gemeinsam und mit der nötigen Portion Gelassenheit „meistern“ wir das wieder, liebe Eltern.

Herzliche Grüße

T. Preising

(Schulleitung)                  

Wichtig – NEU: Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien (Änderung!)

Witten, den 08.04.21

Liebe Eltern,

wir hoffen, Sie und Ihre Kinder hatten eine schöne, erholsame Ferienzeit und Sie konnten die Osterfeiertage genießen.

Wie Sie sicher bereits den Medien entnehmen konnten, werden wir leider nach den Ferien nicht (wie zunächst vorgesehen) mit dem Wechselunterricht starten können. Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen und des diffusen, schwer einschätzbaren Infektionsgeschehens nach Ostern, kam das MSB NRW heute zu folgenden Entschlüssen bezüglich des Schulbetriebes:

1 . Schulbetrieb ab Montag, 12.04.21 bis Freitag, 16.04.21

Ab Montag, 12.04.21 (bis einschließlich Freitag, 16.04.21)  wird der Unterricht erneut als reiner Distanzunterricht erteilt, d.h. das Lernen bzw. der Unterricht findet in dieser Zeit in Distanz (zuhause) statt (unser hellblauer Distanzlernhefter und aktuellen Arbeitsplan). Die Klassenlehrerin Ihres Kindes wird Ihnen, liebe Eltern, zeitnah weitere Informationen (detaillierter Arbeitsplan, Materialien) zukommen lassen und Sie entsprechend informieren.

Sollten Sie, liebe Eltern, Ihr Kind zuhause nicht betreuen können und eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, so wird weiterhin eine Notbetreuung eingerichtet. Bitte füllen Sie in diesem Fall hierfür das nachfolgende Formblatt aus und lassen Sie uns dieses bis Montag, den 12.04.21 zukommen. (Bitte hier klicken: Formblatt)

Sobald wir weitere Informationen des MSB NRW über den Schulbetrieb ab dem 19.04.21 erhalten, werden wir Sie, liebe Eltern, umgehend darüber informieren.

2. Einführung einer Testpflicht (Corona-Selbsttests)

Aufgrund der hohen Infektionszahlen gilt es weiterhin vorsichtig und behutsam vorzugehen.  Eine weitere Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie bildet die Durchführung von Schnelltests, so dass das MSB NRW zu dem Entschluss gekommen ist, diese Schnelltestungen zweimal wöchentlich nun auch an Grundschulen verpflichtend für alle Kinder sowie für alle an Schule tätigen Personen durchzuführen (Testpflicht). Dies bedeutet, dass sich Ihr Kind (und auch das Personal) zweimal wöchentlich selbst testen und ein negatives Testergebnis vorweisen muss. Diese Testungen finden in der Schule (in der ersten Unterrichtsstunde) statt und sind verpflichtend, d.h. ohne diese Testdurchführung darf Ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. (Alternativ wäre möglich, die negative Testung Ihres Kindes durch eine Teststelle vorzuweisen; der Test darf allerdings in diesem Fall nicht älter als 48 Stunden sein).

Diese Durchführung von Selbst-Schnelltestungen muss u.E. allerdings mit den Kindern im Vorfeld behutsam besprochen und thematisiert werden, so dass wir wie folgt vorgehen werden:  

  1. Die Kinder werden durch die Klassenlehrerin im Vorfeld behutsam auf die Testungen vorbereitet, so dass Ihren Kindern einerseits der Sinn und Nutzen dieser Testungen transparent ist, andererseits jedoch zudem mögliche Ängste genommen werden können.
  2. Es wird mit den Kindern ausführlich besprochen, wie diese Testung abläuft und „funktioniert“.
  3. Die Testungen finden jeweils direkt in der ersten Unterrichtsstunde (innerhalb der Lerngruppe Ihres Kindes, zweimal pro Woche) statt.

Ein positives Ergebnis des Schnelltests bedeutet noch nicht definitiv, dass Ihr Kind an Corona erkrankt ist, jedoch muss dies mittels eines weiteren, genaueren Tests (PCR) unbedingt (von einem Arzt oder Testzentrum) überprüft werden, da in diesem Fall ein begründeter Verdacht für eine Corona-Infektion besteht. Wichtig ist deshalb, dass Sie, liebe Eltern, bitte dringend weiterhin eine tel. Erreichbarkeit gewährleisten, da Sie, im Falle eines positiven Testergebnisses, Ihr Kind sofort in der Schule abholen müssen und einen Arzt oder ein Testzentrum aufsuchen sollten. Das nachfolgende Schaubild soll Ihnen das Verfahren nach einer Testung noch einmal verdeutlichen:

Diese Schnelltestungen, die Ihr Kind unter Anleitung selbstständig durchführen soll, sind ein wichtiges Mittel, die hohen Infektionswellen brechen und die Pandemie hoffentlich bekämpfen zu können. Daher meine Bitte an Sie, liebe Eltern: Sprechen Sie im Vorfeld mit Ihrem Kind über die Testungen, erklären Sie Ihrem Kind, dass es (genauso wie das Maskentragen) ganz wichtig ist, um sich selbst und andere Menschen zu schützen, damit sie nicht an Corona erkranken und ganz wichtig, bitte nehmen Sie Ihrem Kind mögliche Sorgen oder Ängste, die mit diesen Testungen verbunden sein könnten und ermutigen Sie Ihr Kind (sagen Sie Ihrem Kind, dass diese Testungen nicht „weh tun“ und Ihr Kind den Test selbst durchführen wird).

Weitere Informationen zu den Schnelltests an Schulen können Sie dem nachfolgenden Link entnehmen: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

Dies sind die wesentlichen, neuen Regelungen des MSB NRW. Sollten Sie weitere Fragen haben, so kontaktieren Sie uns tel. oder per Mail, wir helfen Ihnen gern. Ich möchte in diesem Zusammenhang noch einmal daran erinnern, dass es ganz wichtig ist, dass Sie, liebe Eltern, und Ihr Kind weiterhin den ständigen Austausch mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes nutzen sollten und im regelmäßigen Kontakt mit dieser bleiben sollten. Schauen Sie daher regelmäßig in Ihre Mails, auf unsere Homepage und nutzen Sie die entsprechenden Kanäle (Sie können die Klassenlehrerin Ihres Kindes (während den Ihnen bekannten, täglichen Sprechzeiten) immer anrufen; sie wird Sie, liebe Eltern, beim Lernen Ihres Kindes aus der Ferne unterstützen und Ihnen entsprechend weitere Informationen/Hilfen zukommen lassen. Auch unsere Sozialarbeiterin, Fr. List, ist jederzeit in Ihren Sprechzeiten zu erreichen.

Ich weiß, dass diese o.a. Regelungen direkt nach den Osterferien für uns alle eine weitere Herausforderung darstellt, die wir aber gemeinsam „meistern“ werden, wenn wir uns alle an die Regelungen halten und so dazu beitragen können, die vielen Corona-Infektionen hoffentlich zu reduzieren.

Wir freuen uns, Ihre Kinder hoffentlich bald wieder in der Schule begrüßen zu können.

Bis dahin, bleiben Sie gesund und munter.

Herzliche Grüße

T. Preising (Schulleitung)

Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung

Copyright © 2013-2021 by Breddeschule

Sekretariat:
- freitags von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr (jede Woche) und dienstags von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr (alle 2 Wochen) -

- Breddestr. 32 - 58452 Witten - Tel: 02302 / 5 81 56 40 - Fax: 02302/5 81 47 56 40

- breddeschule (at) schule-witten.de -
CreativeDesign and IT - Mediengestaltung und Computertechnik