offene Ganztagsschule

Unsere Breddekinder – kleine Physiker und Physikerinnen (Miniphänomenta bei uns an der Breddeschule)

In den letzten beiden Wochen (vom  10.11.20 bis 23.11.20) verwandelte sich unsere Aula in ein richtiges Physiklabor.

Trotz der Corona-Situation konnten alle Breddekinder die Experimente der Miniphänomenta bestaunen und sie wurden zu kleine Physiker  und Physikerinnen. An vielen Stationen konnten die Kinder (klassenweise und unter Beachtung der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen) naturwissenschaftliche Experimente kindgerecht erleben, bestaunen und ausprobieren.

Die Miniphänomenta ist eine Zusammenstellung von spannenden naturwissenschaftlichen Experimenten, die von Prof. Dr. Fiesser der Uni Flensburg entwickelt und erprobt wurden, und die nun bei uns an der Breddeschule zwei Wochen lang Station machte.

Alle Breddekinder experimentierten, staunten und erlebten verschiedenste Naturphänomene mit allen Sinnen…

Auch so manche Erwachsene kamen dabei ganz schön ins Staunen und selten gab es eine einfache Erklärung. Aber dies ist von den Erfindern der Miniphänomenta auch gar nicht gewollt, denn die Versuchsstationen sollen Denkprozesse anregen und für neue Fragestellungen neugierig machen… und vielleicht finden einige Kinder erstmals erfahrene Phänomene aus unserem kleinen „Physiklabor“ bald im Alltagsleben wieder.

Allen Breddekindern und dem kompletten Schulteam machte die Miniphänomente großen Spaß und trotz Mundschutz und der Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen konnte praktisch experimentiert und gestaunt werden.

Startseite | Impressum | Datenschutzerklärung

Copyright © 2013-2021 by Breddeschule

Sekretariat:
- freitags von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr (jede Woche) und dienstags von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr (alle 2 Wochen) -

- Breddestr. 32 - 58452 Witten - Tel: 02302 / 5 81 56 40 - Fax: 02302/5 81 47 56 40

- breddeschule (at) schule-witten.de -
CreativeDesign and IT - Mediengestaltung und Computertechnik